Scheinargumente & Objektvertauschungen

Da ein Kurt Werth und seinesgleichen immer wieder das Schein-Argument vorbringen, dass Ärzte und Apotheker das Gleiche täten wie ein Pestizide spritzender Obstbauer, habe ich mal den Kulturwissenschaftler und Sozialpsychologen Prof. Dr. Christian Schneider aus Frankfurt a.M. um eine Einschätzung dieser „Reaktion“ gebeten.

Ich will Herrn Kurt Werth und seinesgleichen die „Diagnose“ dieses Universitätsdozenten und Psychotherapeuten nicht vorenthalten:

„Es ist dies eine kindliche z.T. aber auch schon pubertierende Argumentation, die der Vernunft naturgemäß nicht zugänglich ist. Ich würde eine solche Rechtfertigungsstrategie „Pseudologie auf der Basis maligner Objektvertauschung“ im Falle des bewussten Täuschungswillens, oder „halluzinatorischer Objektvertauschung“ im Falle unbewusster Antriebe nennen.“

Fragner-Unterpertinger Johannes

an die Tageszeitung Dolomiten
Leserbriefredaktion

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.