Bedrohte Ökosysteme

Bedrohte Ökosysteme – Das leise Sterben der Insekten

Deutschlandfunk Kultur
Von Susanne Billig und Petra Geist:
In den vergangenen 27 Jahren sind laut einer Studie 75 Prozent der fliegenden Insekten in Deutschland verschwunden. Und ohne ein radikales Umdenken in der Landwirtschaft könnten schon in zehn Jahren auch die restlichen Bienen, Hummeln und Libellen ausgerottet sein. Bienen, Hummeln, Libellen, Köcherfliegen, Schmetterlinge, Ohrwürmer, Heuschrecken – 90 Prozent der Tierarten weltweit sind Insekten. Fast eine Million Arten kennt die Wissenschaft und rechnet mit vielen Millionen mehr, die bislang noch unentdeckt in tropischen Regenwäldern leben. Dort gehören zu jeder Baumart 600 Insektenarten, die nur auf diesem und keinem anderen Baum leben.

Link: http://www.deutschlandfunkkultur.de/das-leise-sterben-der-insekten

Bitte sich Zeit nehmen und diesen Fachartikel lesen